Über mich

  

Das bin ich!
Neben mir ist ein sog. Sonnenprojektor aufgestellt - Damit kann man gefahrlos die Sonnenoberfläche beobachten. Auch lässt sich damit Sonnenfinsternisse beobachten, was sich zu meiner Türkeireise sehr gut bewährt hat! (siehe weiter unten)

Mein Profil

Name Raffaela  
Geschlecht weiblich
Alter 48
Geburtsdatum 20. Sept. 1971

 

Was ich so alles über mich erzähle:




 

Im Jahre 1994 machte ich meine erste Astronomiereise
überhaupt. Ich fuhr mit einer Gruppe von Astronomen für 2
Tage nach München um einer der grössten Planetarien zu besuchen.



 

Am 11. August 1999 fuhren wir mit einer Gruppe aus 10
Bussen nach Bad Tatzmansdorf
(Burgenland, Österreich), um die erste totale
Sonnenfinsternis meines Lebens zu beobachten.
Leider beeinträchtigten damals die Wolken die Sicht zur
schwarzen Sonne, so dass mein Wunsch war,
die Sonnenfinsternis in der Türkei zu wiederholen.

Ein komplette Erlebnisbericht findest du auf der Seite
Sofi 1999

Mein Beobachtungsplatz in Bad Tatzmansdorf (Burgenland)


Bei strahlender Sonnenschein fand am 8. Juni 2004 in den Vormittagsstunden das äusserst seltene Naturschauspiel statt: Der Venustransit!

Erlebnisgeschichte

Planet Venus vor der Sonne


Ende März 2006 flog ich mit mehr als 300 'Mann' starke
Gruppe in die Türkei um eine fast 4 Minuten dauernde
totale Sonnenfinsternis zu beobachten. Wir verbrachten
eine Woche lang in einen 5* Hotel.
Die Sonnenfinsternis war dieses Mal ein Erfolg!

Unser 5* Hotel 'Viva Club Hotel Lindita' in Side bei Manavgat


 

Mein Beobachtungsplatz. Ein türkischer Kellner von
unseren Hotel interessierte sich auch für dieses Ereignis.


Die 'schwarze Sonne' mit Korona

Hier ein Zeitungsausschnitt aus einer Tageszeitung
Ich höchspersönlich mit meiner Projektion

Auch eine Erlebnisgeschichte ist unter 'Sonnenfinsternis in der Türkei 2006' zu finden!



Während des Abendessen in einen Hotel in Jesolo (italien) wurde ich, ohne meines Wissens *schäm* von einer partiellen Mondfinsternis überrascht worden, die am 7. September 2006 stattfand. Mit Musikbegleitung war der Abend sehr romantisch und unvergesslich!

Erlebnisgeschichte


Am 3./4. März 2007 fand eine totale Monfinsternis statt, die von ganz Europa aus zu sehen war! Aber ich hatte grosses Glück mit dem Wetter, so dass ich den vollständigen Verlauf der.Mondfinsternis beobachten konnte.

Erlebnisgeschichte


Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden